Hohendeicher See

Diese etwa 60 Hektar große Pacht wird umgrenzt vom Ochsenwerder Elbdeich, dem Warwischer Hinterdeich und dem Overwerder Hauptdeich. Zwei mit Bojenketten bezeichnete Schutzzonen dürfen nicht beangelt werden.

Fahrzeuge dürfen auf dem Deichvorland nur auf den gekennzeichneten Flächen abgestellt werden.

Der See hat unterschiedliche Tiefen von bis zu achtzehn Metern. Er hat einen guten Bestand an kapitalen Hechten, Zandern, Barschen, Karpfen, Weißfischen und Aalen.

Gefischt werden darf vom Ufer sowie vom Boot aus, jedoch dürfen keine Motorboote aller Art benutzt werden. Im sogenannten Dobber darf nicht geangelt werden, er gehört nicht zur Pacht.

Da der Hohendeicher See auch von Surf- und Segelschulen und von Tauchervereinen genutzt wird, kann es zu Interessenkonflikten kommen. Um Rücksichtnahme und Zurückhaltung im Streitfall wird gebeten.

Zum Fischen in diesem Gebiet wird eine besondere Erlaubniskarte benötigt, die in der Geschäftsstelle des Vereins erhältlich ist. Die darin aufgeführten Allgemeinen Bedingungen sind unbedingt zu beachten.

Zum Seitenanfang